05/08/18

Die aktuellen Wasserwerte für 2018 sind da!

Untersuchung durchgeführt am 21.03.2018, Zwischenbericht vom 08.05.2018

Es gab keine einzige Beanstandung. Das Wasser ist zur Verwendung als Trinkwasser geeignet.

Die wichtigsten Parameter des Reinwassers nach UV-Anlage: Die Gesamthärte beträgt 8,9 °dH (deutsche Härtegrade). Der PH Wert beträgt 7,6.

Hier ist der komplette dem  Prüfbericht >> Auszug  Prüfbericht...

01/25/18

Mein Haus, mein Auto, mein Pool: Pool Befüllung 2018 – wichtige Hinweise!

Immer mehr Menschen nutzen die Freuden am Pool im eigenen Garten. Mit der steigenden Anzahl privater Schwimmbäder sind die Befüllungen von Pools jeglicher Größe im Frühjahr eine zunehmende Herausforderung für unsere Trinkwasserversorgung!

Die Wasserentnahme aus Hydranten führt zu einem Druckabfall in den Wassernetzen und gefährdet die Versorgung.

 

SCHWIMMBADBEFÜLLUNG NUR ÜBER DIE HAUSEIGENE WASSERLEITUNG!

UM DIE TRINKWASSERVERSORUNG SICHER ZU STELLEN, IST DIE BEFÜLLUNG VON PRIVATEN POOLS NUR ÜBER DIE HAUSEIGENE WASSERLEITUNG DURCHZUFÜHREN. EINE WASSERENTNAHME AUS HYDRANTEN IST FÜR PRIVATPERSONEN UNZULÄSSIG.

 

WIE LANGE DAUERT DIE SCHWIMMBADBEFÜLLUNG MIT DEM GARTENSCHLAUCH?

• Bei einem Standardpool der Größe 8x4 m mit 1,40 m Wassertiefe dauert die Erstbefüllung ca. 16 Stunden. Die Befüllung nach dem Winter (ca. 15 m³) dauert ca. 5-6 Stunden.

• Bei einem Funny Pool mit 4 m Durchmesser und 1 m Wassertiefe dauert die Befüllung ca. 5-6 Stunden.

 

TIPPS ZUR VERANTWORTUNGSVOLLEN POOL- UND WASSERPFLEGE

• Ausreichend dimensionierte Filteranlagen und das Vermeiden des Schmutzeintrages durch Überdachen verringern den Chemikalieneinsatz.

• Das Beckenwasser soll zweimal täglich komplett umgewälzt werden. Eine Sandfilteranlage für ein Becken der Größe 8x4 m und 1,40 m Tiefe muss bei einer Pumpleistung von 10 m³/h täglich 9 Stunden in Betrieb sein!

• Für die Wasserdesinfektion soll vorzugsweise Chlor (richtig dosiert!) verwendet werden.

• Auch die Salzelektrolyse ist eine Desinfektion mit Chlor. Das Chlor entsteht durch die Aufspaltung von Industriesalz.

• Kupfersulfat ist ein Umweltgift und wird im Wasser nicht abgebaut! Jegliche Einbringung ins Grundwasser ist wasserrechtlich bewilligungspflichtig!

 

DIE RICHTIGE ENTSORGUNG VON ABWÄSSERN AUS SCHWIMMBÄDERN

• Wässer, die beim Rückspülen des Filters und Reinigen des Beckens anfallen, sind über den Kanal zu entsorgen.

• Wässer, die beim Entleeren des Beckens im Herbst anfallen, können breitflächig verrieselt werden, wenn keine Chemikalienrückstände vorhanden sind und der Aktivchlorgehalt unter 0,05 mg/l liegt.

 

Für den Wasserverband Lannach – St. Josef

GF Martin Niggas

06/06/17

EINLADUNG zum Tag der offenen Tür beim neuen Hochbehälter Dobl/Muttendorfberg am 23.06.2017

Sehr geehrte Damen und Herren!

Anlässlich des Trinkwassertages am 23.06.2017 veranstaltet der Wasserverband Umland Garz einen Tag der offenen Tür beim neuen Hochbehälter Dobl in Muttendorfberg.

Sie sind herzlich eingeladen, am Tag der offenen Tür in der Zeit von 09:00 bis 15:00 dabei zu sein.

09/25/16

Bericht über die Segnung unserer neuen Photovoltaikanlage

Am Sonntag, den 25. September 2016 fand am Brunnweg in Sajach bei strahlendem Sonnenschein die Segnung der neuen 51-kW-peak Photovoltaikanlage statt.

Der Obmann Bgm. Josef Niggas konnte zahlreiche Gemeinderäte, Mitgliedsvertreter, Lieferanten, Mitarbeiter, Grundnachbarn und vor allem Wasserbezieherinnen und Wasserbezieher begrüßen. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und hob hervor, dass in Lannach nicht nur die Wirtschaft, sondern auch auf die Umwelt einen besonderen Stellenwert haben.

Der Lannacher Pfarrer Mag. Petar Krsticevic segnete diese Anlage mit dem Nachsatz: „Möge besonders an diesem Platz die Sonne kräftig scheinen!“

Der Geschäftsführer des Wasserverbandes, Martin Niggas, konnte in seinem technischen Referat mit beeindruckenden Zahlen aufwarten: So wurden in diesem Sommer an guten Sonnentagen mehrmals über 400 kWh pro Tag produziert. Insgesamt wird die 51-kW-peak Photovoltaik Anlage dem Wasserverband helfen, seine Stromkosten um ca. 1.000 Euro monatlich zu senken. Er beendete sein Referat mit dem Satz: „Diese Anlage schafft Nachhaltigkeit für unseren Wasserverband, Nachhaltigkeit für seine Mitgliedsgemeinden und Nachhaltigkeit letztlich für unseren Planeten Erde.“

08/22/16

Einladung zur Segnung unserer neuen 51-kW-peak Photovoltaikanlage, am Sonntag den 25.9.2016

Der Wasserverband Lannach-St. Josef hat ein Großprojekt im heurigen Jahr erfolgreich umgesetzt: Unsere 51-kW-peak Photovoltaik Anlage ist im Sommer in Betrieb gegangen und wird uns helfen, unsere Stromkosten um ca. 1.000 Euro monatlich zu senken. Aus diesem Anlass laden wir alle interessierten Wasserbezieherinnen und Wasserbezieher zur feierlichen Segnung am Sonntag, den 25. September 2016 ein.

Programm:

09:15 Treffpunkt Kirchplatz Pfarrkirche Lannach zur hl. Messe

10:30 Treffpunkt und Empfang am Brunnweg vor der PV Anlage

10:45 Begrüßung und Grußworte

11:30 Segnung durch unseren Pfarrer Mag. Petar Krsticevic

11:45 Anlagenführung mit technischer Erklärung

12:00 Besuch des „Fetzenmarktes“ der FF-Lannach

13:00 Gemeinsame Abfahrt für Interessierte von der FF Lannach zur zweiten Anlagenführung mit technischer Erklärung (Treffpunkt Brunnweg 13:10)

12/17/15

Wir haben gut gewirtschaftet! KEINE TARIFERHÖHUNG 2015 und 2016!

Sehr geehrte Wasserbezieherin, sehr geehrter Wasserbezieher!

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass es im Jahr 2015 und 2016 zu KEINER Erhöhung der Wassergebühren kommt. Der Preis pro Kubikmeter (=1.000 Liter Wasser) bleibt konstant bei 1,67 Euro brutto.

Durch zahlreiche Kosteneinsparungen konnten wir alle Investitionskredite des Wasserverbandes vorzeitig zurückzahlen – der Wasserverband ist somit seit mehr als 50 Jahren erstmals schuldenfrei!

Wir, die Funktionäre und Mitarbeiter, werden uns weiterhin mit aller Kraft um die Versorgungssicherheit, die Versorgungsqualität und die Kosteneffizienz bemühen.

Mit herzlichen Grüßen,

Obmann Bgm. Josef Niggas, Schriftführer Johann Goigner, Obmann Stv. Bgm. Franz Lindschinger und Geschäftsführer Martin Niggas

08/01/15

Information zur Erstellung eines Leitungskatasters für Wasserleitungen - Vermessungsarbeiten in St. Josef und Stainztal

Der „DIGITALE LEITUNGSKATASTER WASSER“ wird um die Versorgungsgebiete St. Josef und nördliches Stainztal (Wetzelsdorfberg, Wetzelsdorf, Zabernegg, Koglberg, Fuggaberg) erweitert.

Ziel dieses Informationssystems ist es, alle relevanten raumbezogenen Daten auf Knopfdruck zur Verfügung zu haben. Als 1. Schritt wird die Erfassung sämtlicher Basisdaten für den Leitungskataster durchgeführt. Alle in der Natur sichtbaren Elemente wie Gebäude, Straßen, Mauern, Zäune etc. sowie alle Wasserleitungen, Hydranten, Schieber und Schächte werden exakt lage- und höhenmäßig eingemessen.

Mit der Durchführung des Gesamtprojektes wurde die Firma GISquadrat Gmbh, 8160 Weiz (www.gisquadrat.com) beauftragt.

Die Vermessungsarbeiten werden bis Juli 2016 vom Vermessungsbüro DI Kurt Huber und Mitarbeitern des Wasserverbandes durchgeführt. Dabei ist es notwendig, dass für die Einmessung der Gebäude und der Wasserleitung auch Privatgrundstücke kurzzeitig betreten werden.

Wir ersuchen alle Grundeigentümer um Ihr Verständnis und bitten um Mithilfe bei der Auffindung und Vermessung der Hauswasserzuleitung und der Hauswasserschieber.

Damit setzt der Wasserverband Lannach - St. Josef einen weiteren wichtigen Schritt, um seine Aufgaben (Behebung von Rohrbrüchen, Leitungserneuerungen usw.) noch schneller und kostengünstiger erledigen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Wasserverband Lannach - St. Josef

04/25/13

50 Jahre Wasserverband Lannach-St. Josef - Festakt mit "Tag der offenen Tür"

Am Samstag, den 25.5.2013 lud der Wasserverband anlässlich seines 50-jährigen Bestehens zum Festakt mit „Tag der offenen Tür“. Rund 300 Wasserkunden und Ehrengäste folgten der Einladung.

Nach der Begrüßung durch Obmann Bgm. Josef Niggas folgten Grußworte des Schriftführers Bgm. a. D. Johann Tomberger, des Bezirkshauptmannes Hofrat Dr. Theobald Müller und des Obmannes des Steirischen Wasserversorgungsverbandes Hofrat DI Bruno Saurer. Die Festansprache hielt niemand geringerer als der auch für das Wasserresort zuständige Landesrat Johann Seitinger, der mit seiner Gattin aus der an diesem Morgen winterlichen Obersteiermark anreiste, um den 3. ältesten Wasserverband der Steiermark zu gratulieren. In seiner Ansprache betont er, dass die Wasserversorgung niemals privatisiert werden dürfe und dankte allen ehemaligen und derzeitigen Verantwortungsträgern für ihre wichtige Mitarbeit.

Nach der Segnung durch Pfarrer Mag. Petar Krsticevic wurden alle Besucher mit einem Mittagessen versorgt, bevor Geschäftsführer Martin Niggas einige Gruppen-Führungen am Verbandsgelände durchführte. Den interessierten Gästen wurde alles über die Wassergewinnung, die Wasseraufbereitung, die Wasserverteilung und das Leitungsnetz des Wasserverbandes erklärt.

NEU: Stellen Sie um auf Einzugsermächtigung und E-Rechnung --> 10 EUR Gutschrift winken!

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Eine uns erteilte Einzugsermächtigung bietet Ihnen viele Vorteile. Ihre Zahlungen werden selbstständig, termingemäß und ohne jeglichen Aufwand Ihrerseits geregelt. Zusätzlich erhalten Sie eine einmalige Gutschrift in Höhe von 5 Euro nach der Erteilung der Einzugsermächtigung.

Sie haben außerdem die Möglichkeit, Ihre Rechnung unentgeltlich per E-Mail als PDF zu erhalten. Bei Anforderung der E-Rechnung erhalten Sie ebenfalls eine einmalige Gutschrift in der Höhe von 5 Euro.

>>zum Formular

 

07/25/12

Häufig benötigte Formulare...

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Bei einem Besitzer- oder Mieterwechsel füllen Sie bitte das Ummeldeformular aus, Sie erhalten dann auch umgehend eine Zwischenabrechnung mit Ihrem tatsächlichen Wasserverbrauch.

Sind Sie noch kein Kunde von uns und hätten gerne einen Wasseranschluss? Füllen Sie einfach den Antrag auf Wasserversorgung aus.

Alle weiteren Formulare finden Sie hier